Geschenk

CC0 Creative Commons, pixabay

Geburtstage von Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten sind immer etwas Besonderes. Um der Person eine Freude zu machen, überlegt man sich oft eine lange Zeit, was man ihr schenken kann. 

Die Freude über das Geschenk und das Lächeln im Gesicht sind immer wieder schön anzusehen. Manchmal ist es aber so, dass die Person nicht in der Nähe wohnt und man keine Gelegenheit hat, sie persönlich zu besuchen, um die Freude in ihren Augen zu sehen.

Wie also überreiche ich ihr das Geschenk? Der einfachste Weg ist da natürlich die Post. Doch um das Gut ausreichend zu schützen und um Schäden zu vermeiden, benötigt man einen stabilen Karton. Verschiedenste Arten sind dabei verfügbar.

 

Verschiedene Größen

Es ist immer wieder ärgerlich, wenn ein Geschenk während des Transports kaputt geht und nicht mehr zu gebrauchen ist. Grund dafür sind meist die Verpackungen, die das Versandgut nicht ausreichend schützen oder Verpackungen, die nicht auf das Gut angepasst sind. Für gewöhnlich werden Pakete in Transportwagen gestapelt und müssen so hohe Belastungen standhalten.

Außerdem sind die Kartons häufig zu groß und bieten dem Inhalt nicht ausreichend Schutz trotz Polster. Im Endeffekt ist das Geschenk dann beschädigt und Empfänger sowie auch Sender sind traurig über den Verlust. Damit dies nicht passiert, gibt es Kartons in verschiedenen Größen und Formen.

 

Für jedes den richtigen Karton

Kartons aufzubauen ist keine Kunst. Wer sich jedoch die Arbeit ersparen möchte, der wird gut mit Stülpdeckelkartons klar kommen, da diese nicht mehr gefaltet werden müssen. Wenn man jedoch beispielsweise große Fotos oder Poster verschenken will, dann kann man besser auf Versandhülsen zurück greifen.

Dabei wird das Papier nämlich nur gerollt und nicht beschädigt. Auf Grund ihrer Größe passen diese oft nicht in normale Umschläge ohne sie zu knicken. Versandhülsen garantieren da wegen ihrer Stabilität einen sicheren Transport. Wer fragile Gegenstände verschenken will wie Wein oder andere Getränke, der wird auch hier das Problem kennen, dass ein normaler Karton die Flasche nicht hinreichend schützen kann.

Flaschenkartons sind auf die Form von Flaschen angepasst und verhindern so gut wie möglich das Zerbrechen der Flasche. Zumal sieht ein Flaschenkarton im Gegensatz zu einem normalen großen Karton, der mit Zeitungspapier ausgestopft werden muss, weitaus eleganter aus. Außerdem besitzt er noch die Aufschrift „Vorsicht Glas“, die dazu verhilft, dass mit dem Karton vorsichtig umgegangen wird. Um schweres Gut zu verschicken wird geraten auf 2-wellige Kartons zurückzugreifen, da diese robuster als 1-wellige Kartons sind.

SPONSORED POST