Eine gute Vorbereitung auf eine Messe sieht in den meisten Fällen so aus, dass man mit einem gewissen Plan auf dieses Event kommt. Schließlich sieht man viel zu oft, dass auf vielen Messen leere Stände mit gelangweilten Gesichtern vorhanden sind.

In diesem Fall kann man sich also sagen, dass es diese Aussteller einfach nicht richtig gemacht haben. Ein Unternehmen, welches viele Besucher auf seinen Stand bekommt, hat in den Vorbereitungen vieles richtig gemacht. Es wurde ein Budget für das Marketing erstellt und die Ziele im Vorfeld bestimmt. Anschließend geht es direkt auf der Messe darum diese Ziele zu erfüllen.

Was man auf der Messe tun sollte

Damit man den großmöglichsten Nutzen erzielen kann, muss man auf einer Firmenmesse auch einen guten Eindruck machen. Dabei kann man bereits einen guten Eindruck machen, wenn man an die Ecken des Standes ein paar elegante Prospekthalter hinstellt. Darüber hinaus macht man auch einen professionellen Eindruck, wenn man auf den Stand eine Willkommenstheke mit lächelnden Mitarbeitern hinstellt. Heute kann man sich auch professionelles Personal für die Messe bestellen lassen. Diese Personen sind speziell für Messen trainiert und wissen sehr gut, wie sie mit den Besuchern umgehen soll. Darüber hinaus sind diese Personen auch sehr gepflegt und professionell in ihrem Auftreten. Natürlich kann man auch seine eigenen Mitarbeiter an einer Empfangstheke auftreten lassen. Allerdings sollte es sich hier um Personen handeln, welche bereits Erfahrungen im Umgang mit Kunden haben.

Werbegeschenke verteilen

Wichtig ist auch, dass man bei den Besuchern einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Aus diesem Grund sollte man als Aussteller auch Werbegeschenke verteilen, damit die Besucher sich noch lange an das ausstellende Unternehmen erinnern. Beispielsweise kann man Kugelschreiber bedrucken lassen oder man kann Werbetüten bedrucken lassen. Möglichkeiten für Werbegeschenke gibt es heute viele. Sehr beliebt sind zum Beispiel auch Notizzettel. Notizzettel stellen sich viele Menschen gerne auf ihren Arbeitstisch. Auf diese Weise wird die Marke viel länger im Kopf des Empfängers haften bleiben. Man wird sich somit auch lange Zeit nach der Ausstellung an die Marke erinnern.

Der Münchner Christoph Marx ist Publizist und Lektor und lebt in Berlin. Er arbeitet als Autor und Redakteur für viele namhafte Verlage und veröffentlichte bzw. verantwortete inhaltlich zahlreiche Werke, v.a. zu historisch-politischen, gesellschaftlichen, sportlichen und kulturellen Themen.Referenzliste unter Autor und Redakteur/Lektor.

    Find more about me on:
  • facebook
  • googleplus
  • linkedin
  • twitter