Christoph Marx

Redaktion, Lektorat, Wissenschaft, Geschichte, Medien und Sport aus Berlin

Tag: Franz Beckenbauer

WM-Geschichte (13): 1986 Argentinien – Die Hand Gottes

Diego Armando Maradona

Maradona ist bis heute ein Fußballgott – nicht nur, aber vor allem in Argentinien; cc-creative-commons-Lizenz

Es war sein Turnier: Das kleine Fußballgenie Maradona verzauberte die Fußballwelt und brachte Argentinien den zweiten Titel. Unabhängig davon, ob dabei Gott seine Hände im Spiel hatte oder nicht. >>

WM-Geschichte(10): 1974 Deutschland – Kaiserkrönung in München

Sepp Müller hat keine Chance. 1:0 fr die Niederlande

In der 1. Minute liegt Deutschland im WM-Finale gegen Holland in München mit 0:1 hinten. Bundesarchiv, Bild 183-N0716-0315 / Mittelstädt, Rainer / CC-BY-SA 3.0.

Nach dem Fiasko gegen den kleinen sozialistischen Schmuddelbruder gewann Fußball-Deutschland um Kapitän Beckenbauer im eigenen Land den zweiten Titel. Mit mehr Glück als Können gegen Holland im Finale. Es war der Beginn einer wunderbaren Fußballfeindschaft. >>

WM-Geschichte(9): 1970 – In der Gluthitze von Mexiko

Aztekenstadion in Mexiko

Das Aztekenstadion in Mexiko City 2007. wikimedia

Seelers Hinterkopftor gegen England, das Jahrhundertspiel gegen Italien im Halbfinale: Die Deutschen glänzten 1970  in der aufgeheizten Atmosphäre Mexikos. Und während sich Péle unsterblich machte, ging ein neuer Stern am internationalen Fußballhimmel auf: Franz Beckenbauer.  >>

© 2017 Christoph Marx

Theme by Anders NorenUp ↑