Immer mehr Menschen ziehen vor, aktiv zu bleiben und mindestens zweimal pro Woche Fitnessstudio zu besuchen. Führende Sportwissenschaftler und Fitnessexperten haben eine Liste mit Ratschlägen zusammengestellt.

In der heutigen Gesellschaft ist Sport so beliebt wie nie zuvor. Obwohl ein aktiver Lebensstil sehr wichtig ist, bevorzugen ältere Generationen nach einem Arbeitstag am Computer zocken. Im Vergleich mit Sport sind Glückspiele für etwa 57 Prozent der Befragten eine häufige Freizeitbeschäftigung. Auf der Webseite kann man Royal Vegas Casino Test mitmachen und ein paar Spielrunde kostenlos zocken. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sport Ihr Leben verändern kann.

 

pixabay

Sportvereine zocken neue Kunden an

Im Januar jedes Jahres werden Fitnessstudios von neuen Mitgliedern überflutet. Die Anzahl der Ansichten für Trainingsvideos auf YouTube steigt und alle reden über ihre neuen Fitnessroutinen. Aber wir kennen die Vorgehensweise: Nach einigen Monaten beginnt die Zahl der noch auftauchenden Menschen zu sinken und die Neujahrsvorsätze werden vernachlässigt. Warum passiert das Jahr für Jahr? Warum halten sich die Menschen nicht mehr für die von ihnen ursprünglich getroffenen Entscheidungen verantwortlich?

  • Beim Sporttreiben spielt Motivation eine wichtige Rolle

Fitness-Verantwortlichkeit ist hart, ob Sie gerade erst anfangen, ins Fitnessstudio zu gehen oder ob Sie schon lange regelmäßig trainieren. Der größte Faktor, ob Sie bei Ihren Fitnesszielen erfolgreich sind oder nicht, ist die Motivation. Wenn Sie gerade erst anfangen, kann der Versuch, sich selbst zu motivieren, in eine Routine einzusteigen, eine große Herausforderung sein. Und wenn Sie die gleiche Routine für eine Weile gemacht haben, kann es sein Gefühl der Herausforderung verlieren, was dazu führt, dass Sie die Motivation verlieren.

  • Intrinsische vs. extrinsische Motivation

Intrinsische Motivation

Die intrinsische Motivation ist ein interner Antrieb, um etwas zu erreichen. Es sind nur “ich, ich selbst und ich”, und das ist alles, was man braucht, um deine Ziele zu erreichen. Man tut etwas für sich selbst, weil man es will. Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die intrinsische Motivation schaffen, einschließlich der Notwendigkeit von Leistung oder sozialem Status, Neugier, Macht, Unabhängigkeit und Ehre, unter anderem.

Extrinsische Motivation

Extrinsische Motivation bedeutet, dass Ihre Motivation von etwas oder jemand anderem kommt, um eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen. Du arbeitest, um eine Belohnung zu erhalten oder ein negatives Ergebnis zu vermeiden. Es gibt bestimmte Ursachen, von denen bekannt ist, dass sie auch extrinsische Motivationen entwickeln, wie z.B. Geld, Lob, Konkurrenzdrohung oder Angst vor Bestrafung. All dies sind externe Faktoren, die jede Person motivieren, etwas zu tun (oder nicht zu tun).

pixabay

  • Coaching wirkt sich auf die intrinsische und extrinsische Motivation aus

Wenn Sie an Fitness-Coaching denken, können Sie es einfach als eine extrinsische Motivationstechnik betrachten. Einen Coach zu haben, der Lob, Anerkennung und Feedback zu Ihrer Leistung gibt, sind alles andere als Ihr eigener interner Antrieb, der hilft, Sie zur Verantwortung zu ziehen. Und da Sie wissen, dass Ihr Coach darauf achtet, ob Sie die Versprechen, die Sie gemacht haben, einhalten oder nicht, ist Ihr Coach wieder eine Form der extrinsischen Motivation.

 

Fazit

Schließlich kann man darauf weisen, dass Sport immer in unserem Leben am Vormarsch ist. Man kann sich nicht nur schlank aussehen, sondern auch sich gesund und munter fühlen. Deshalb wird es empfohlen, schon in dieser Woche mit dem Sporttraining anzufangen.

SPONSORED POST