Christoph Marx

Redaktion, Lektorat, Korrektur, Geschichte, Kultur und Sport aus Berlin

Viel zu früh und immer wieder: Liebeslieder

Blumfeld "L'Etat et moi" feiert 20-jähriges Jubiläum

Blumfeld “L’Etat et moi” feiert 20-jähriges Jubiläum

Blumfeld kehrt zurück: Zum 20-jährigen Jubiläum von “L’Etat et moi” geben Jochen Distelmeyer und Co. ab Ende August noch einmal sieben ausgewählte Konzerte in Deutschland.  Die Band hatte in den 1990er-Jahren der deutschen Popmusik das Denken neu beigebracht. Wer leistet das heute? Fast eine Liebeserklärung. >>

WM-Geschichte (20): 2014 Brasilien – Deutschlands vierter Stern

Deutschland Flagge

Deutschland Fußball-Weltmeister 1954, 1974, 1990, 2014

Was 2006 als schönes Versprechen begann, 2010 im pubertären Übermut daneben ging, wurde 2014 endlich vollendet: Die goldene Generation um Neuer, Lahm und Müller gewann gegen Argentinien den vierten WM-Stern für Deutschland. Als erste europäische Mannschaft in Südamerika überhaupt.  In Brasilien, das selbst einen historischen Albtraum erlebte.  >>

WM-Geschichte (19): 2010 Südafrika – Spanisches Tiki-Taka

Spanische Fans WM 2010

Spanische Fans hatten viel Freude in Südafrika/stockfoto Shutterstock.com

Zum ersten Mal trafen sich die nationalen Elitekicker in Afrika. Und dort dominierten die Europäer: Deutschland faszinierte, Holland marschierte – und mit Spanien siegte der Europameister. In Erinnerung blieben vor allem die “Furzgeräusche aus der Hölle”, die Vuvuzelas. >>

WM-Geschichte(18): 2006 Deutschland – Die Welt zu Gast bei Freunden

Deutschland-Fans mit Nationalfahnen

Deutschland, einig Fahnenmeer/360b/Shutterstock

Die WM war die denkbar beste Werbung für das neue wiedervereinigte Deutschland: Berauscht vom guten Wetter präsentierten sich die Gastgeber als moderne weltoffene Nation. Und die deutschen Kicker um Schwaben-Siegfried Klinsmann erkannten, dass sie nicht siegen müssen, um zu gewinnen.  >>

WM-Geschichte(17): 2002 Südkorea/Japan – Die Tragik des Titanen

Oliver Kahn

Oliver Kahn überlebensgroß am Münchner Flughafen. Stadtneurotiker,ccc

WM der Premieren: Erstmals fand das Turnier in Asien statt, dazu teilten sich zwei Länder die Ausrichtung: Japan und Südkorea. Und erstmals prägte ein Torwart so deutlich ein WM-Turnier – um am Ende  titanenhaft zu scheitern. Sein Name war Oliver Kahn. >>


Seite 1 von 512345

© 2014 Christoph Marx

Theme by Anders NorenUp ↑